:: Gregor Fischer ::

  HOME     MY BLOG    LIFE IS LIFE   TRAVELING   THE ARCHIVE   english   français    EMAIL  




Noch ein letzter Monat im '2016'!



Dezember 2016

TAGEBUCH


Nun wissen wir's: Die Welt wird sich nun rapid und stark verändern, denn einige Dinge sind geschehen, welche mit Sicherheit grossen Einfluss haben:

- Trump ist gewählt und wird von der Wallstreet-Bankendiktatur abweichen müssen
- Der Brexit läutet eine neue, entscheidende Krise für die isolierte EU-Dikatur ein
- In ganz Europa sind immer mehr Rechte an der Macht: Fillon, Hofer, Orban etc.
- Assad hat mit Putins Hilfe wieder Macht in Syrien. Der IS gehört bald der Geschichte an

Die Maschine der zionistisch gesteuerten Weltmacht Amerika mit dem Ziel alle Völker zu unterjochen und die NWO zu installieren, ist ins Stocken geraten. Das Sklaven-Flaggschiff EU ist schwer angeschlagen und die Flüchtlingsinvasion zur Verdünnung und Terrorisierung der Einheimischen will nicht funktionieren.

Dies alles löst aber eine grosse Befürchtung aus: Um den totalitären Welt-Polizeistaat errichten zu können, braucht es nun eine grosse Krise - und dies wäre der Zusammenbruch der Weltwirtschaft und damit auch der Zivilisation. Die Welt-Elite weiss, wenn nicht jetzt dann wohl lange nicht mehr - und dieser Umstand ist sehr bedenklich..!.


 

Bravo Killerbee!                                                                                                 30.12.16

Wie hat man ihn kaputtgemacht und zerstört - den ehemaligen Banker-Präsident, SOZIALIST und nun bestätigten Sarrazin, der als erster in einem Buch beschrieb, wie es kommen könnte!

Er hat sich geirrt, dahin, dass alles noch viel schlimmer gekommen ist. Deutschland, wie wir es kannten, ist unterdessen ganz abgeschafft!

Für mich egal - ich muss nicht dort leben und bin froh darum. Schuld sind am Ende aber nicht die Asylanten - welche sich auf ihre Weise auch betrogen vorkommen müssen - sondern die deutschen Bürger, Gutmenschen und eben Wähler. In jedem anständigen Land wäre die Merkel schon lange vom Hof gejagt worden - aber die Deutschen schimpfen lieber auf die Hereingewunkenen, welche hier ihren Job machen: Schmarotzen, Klauen, Vergewaltigen.

Asylanten oder 'Flüchtlinge' sind strategische 'Waffen'.

Die jungen Orientalen sind Soldaten, Söldner des Systems und keiner hat's gemerkt! Das Fiasko gehört zum grossen Plan der Machtübernahme der internationalen Zionisten - denen dazu jedes Mittel recht ist.

Dank Assange, Snowden und vielen weiteren Aufklärern ist denjenigen Menschen, welche dafür überhaupt noch den Mut haben, ein grosses Licht aufgegangen: Bei den meisten 'Verschwörungstheorien' handelt es sich eben nicht um Hirngespinste, sondern um tatsächliche Vorkommnisse. Die zu Recht als 'Lügenpresse' bezeichneten Massenmedien - oder Systemmedien, wie Zeitungen, TV und Presseagenturen - haben schon für viele Bürger die Glaubhaftigkeit total verloren. Man hat begreifen müssen, dass meistens eher das Gegenteil des Behaupteten wahr ist. Darum sind sie am Untergehen, flächig! Nun hat sogar der langjährige Chef des Zionistenblatts BILD das Handtuch geworfen. Jahrelanges Lügen macht kaputt - Karma eben.

Killerbee - der deutsche Aufklärer für Dummies.

Ich habe den Blog von Killerbee schon früher erwähnt. Beim Verfasser handelt es sich nicht etwa um einen Nazi, sondern um einen 'Deutschen' koreanischen Ursprungs. Killerbee ist auf seine Weise ein Wutschreiber - aber er hat im Kern genau erfasst wie der Hase in Deutschland unter der CDU läuft.

Er argumentiert präzise und weit entfernt von jeder Rücksicht auf die Leser. Gewiss, er geniesst offensichtlich seine Uebertreibungen - aber im Wesentlichen trifft er ins Schwarze. Mehr als lesenswert sind seine Gedanken und vor allem auch die Zeit wert, darüber nachzudenken.

Bespiel zur behaupteten Intelligenz beziehungsweise der faktischen Dummheit der deutschen, hart arbeitenden Gutmenschen in Bezug auf die importierten Schmarotzer - gut dargestellt:

„WAS?! Der kriegt SO VIEL?! Ich bekomm viel weniger!!“ schreit der deutsche Michel! Ist ja schön und gut, aber das führt in die falsche Richtung. Die zwei wichtigsten damit in Zusammenhang wären nämlich:

1) Wer gibt 'Ali' das Geld? Die Behörden - auf Anweisung der Politiker. Und was ist das für Geld? Steuergeld natürlich - dem dummen Michel abgeknöpft..!

2) Wo landet 'Alis' Geld?  Glaubt ihr, die Ausländer verbrennen es oder bauen daraus Hütten? Nein, natürlich geben sie es hier aus, so daß es in den Händen deutscher Wirtschaftsbonzen landet.
Wenn man den Ausländer also in den wirtschaftlichen Zusammenhang stellt, so ist er lediglich ein Vehikel, das dazu dient, das Steuergeld der deutschen Arbeiter in die Kassen der deutschen Bonzen umzuverteilen.

Die beiden Antworten sind sehr unangenehm für den deutschen Dummkopf, denn es sind deutsche Beamte, die für die Ausländer den Simsalabim-Automaten anschmeißen: Video hier. Und diese Beamten sind die Komplizen von deutschen Politikern, die die Deutschen, die sich jetzt so sehr darüber aufregen, seit Jahrzehnten an die Macht gewählt haben! Ein vernünftiger Mensch kann also dem echauffierten Michel nur sagen: „Wenn du es ungerecht empfindest, daß Ausländer dir gegenüber bevorzugt werden, dann würde ich einfach mal mein Wahlverhalten ändern. DU bist doch für die Leute verantwortlich, die dich regieren!“

 


 

Wenn es noch eines letzten Beweises bedurft hätte...                      23.12.16

Ich bin zufrieden: Meine Hypothese über das überstaatliche Terrortainment ist sozsagen zementiert: Der als 'Täter' beschuldigte - wir wissen, der Ausweis im Fahrerhaus - Anis Amri wurde pünktlich erschossen - wie von mir vorausgesagt. Der Ablauf: Anschlag - heuchlerische Trauer - der als 'Täter' beschuldigte wird erschossen.Es was bisher immer so - ob in den USA, Frankreich, Italien oder Deutschland!

Wie gehabt, Täter tot - ohne sich äussern zu können, Akte erledigt. Fehlt nur noch der Ausnahmezustand auch in Deutschland.  Wahlen verschoben, mehr Kameras, Verbote und Geld in die Kassen der Bonzen für mehr Sicherheit und der 'Schutz der Bevölkerung'. Nun ist der Kreis geschlossen. Wer noch an 'Dschihadisten' glaubt, welche aus eigenen Stücken unsere 'freiheitliche Zivilisation' angreifen, dem ist nicht mehr zu helfen. Sehr guter Artikel über das getürkte Attentat übrigens hier bei Killerbiene und auch lesenswert: Danisch.de. Oder hier meine Erklärungen: Keep it simple

 


 

Ein bisschen Schnee, ein bisschen Ruhe...                                           20.12.16

Für ein paar Tage waren wir in der Schweiz und in den Bergen. Raus aus dem Nebel und vor allem in die Schönheiten der Natur. Fondue, Schweizer Weisswein und Kafi-Luz - Dinge, die ich nur noch selten zu Gesicht bekomme!

In den Bergen ist der Himmel am Morgen blau, bis dass die Flugzeuge ihre Tonnen von Schadware und Schmutz ausbreiten! Die Hotels und Restaurants laufen jedoch eher schlecht, sagt man mir. Nun hat sogar die traditionelle 'Marmite' in St. Moritz endgültig zugemacht. Zeichen der Zeit? Es wird behauptet, die böse Klimaerwärmung sei schuld! Nein, ich denke, dass ganz einfach das aktuelle 'Tourismusangebot' nicht mehr interessiert - fast alle haben alles gesehen und man langweilt sich nur mit den anderen Langweilern oder nervt sich über die Bluffer und Verladenen!

Seit langem gehe ich den Massenbelustigungen aus dem Weg. Die Feinheiten des Lebens lassen sich nicht einfach konsumieren. Die 'Festtage' verbringen wir übrigens am Atlantik in einer angemieteten, grossen Batisse - eine Idee von Julie. Ich selber wäre lieber wieder in Florida, dies entpricht mir am meisten in der winterlichen Saison. Sozusagen dem Herrgott die Sonne klauen, anstelle in der Kälte zu feiern!

Es soll ja Leute geben, welche sich noch an Weihnachtsmärkten im Nebel rumtreiben und dies passt offensichtlich nicht allen. Nun werden aber Betonblockaden errichtet um die Menschen zu schützen! Vermummte, schwer bewaffnete Polizisten, noch mehr Ueberwachungs-Videos (für was überhaupt?!) und Zivilfahnder sollen das Fest versüssen. Alles, was man nicht haben will - trotzdem: Frohe Weihnachten!

 


 

Empathie? Wie? Für wen denn auch..?!                                                18.12.16

Empathie heisst das Vermögen, sich in Eigenarten eines Gegenübers z. B. mit anderem kulturellem Hintergrund einfühlen zu können. So.

Miterleiden von fremdem Schmerz von einem anderen neuronalen Netzwerk verarbeitet wird, als das aktiv-wohlwollende Mitgefühl: „Empathie ist eher wie eine Resonanzfähigkeit – man teilt ein Gefühl mit einem anderen Menschen, ist aber der Gefahr ausgesetzt, überwältigt zu werden und in empathischen Stress zu geraten.

Mitgefühl dagegen hat eine andere Qualität. Es hat etwas von der Fürsorge einer Mutter, die ihr Kind tröstet und ist verbunden mit positiven, beruhigenden und liebevollen Gefühlen.“ Während die spontane Empathie mit dem Leid Anderer zu emotionaler Erschöpfung führen kann, ist unter den gleichen Umständen das aktive Mitgefühl belohnend und trainierbar. So.

Missbrauch der Empathie für manipulative Zwecke

Immanuel Kant gehört zu den ersten Gelehrten, die auf den möglichen Missbrauch der Empathie durch Politiker in einer Volksherrschaft (Demokratie) hingewiesen haben. Macht über das Volk werde in Zukunft nicht mehr der Herr des Schwertes, sondern der Meister des Wortes haben. Wolf Schneider hat dazu einige Zitate zusammengetragen, die zeigen, dass ein Nachempfinden der Gedanken- und Gefühlswelt der Menschen durch Politiker oder Massenmedien bzw. Journalisten eine wichtige Voraussetzung für wirksame Manipulation ist.  Joseph Goebbels: „Weil wir die Sprache des Volkes sprachen, haben wir das Volk erobert“.

Reizwörter sind unermüdlich zu wiederholen, weil das bloße Wiederholen eines Reizes genügt, um Sympathie auszulösen. Kleist: „Was man dem Volk dreimal sagt, hält das Volk für wahr“

Heute betreiben sowohl Politiker als auch Intellektuelle und (kommerzielle) Massenmedien dieses „Geschäft“ mit Gefühlen (Stichwort Einschaltquoten). Das erzeuge, so Joseph Schumpeter, eine feindselige, für den Kapitalismus in seiner Existenz bedrohliche soziale Atmosphäre.

Der Grund: Nach Ansicht von Schumpeter entwickelt die Masse des Volkes nie aus eigener Initiative heraus feste Ansichten. Vielmehr bedarf es Gruppen, in deren Interesse es ist, den Groll zu steigern, zu organisieren, zu hegen und zu pflegen. Das Entfalten von Revolten durch das Auslösen der besonders wirksamen, negativen Emotionen wie Angst, Neid, Wut, Frustration oder Ohnmacht sei ein Geschäft, das sich bei Erfolg auszahle (verkaufte Auflage, Popularität etc.). Eine entscheidende Rolle spielt dabei der Berufsstand der Intellektuellen, wozu insbesondere Journalisten zählen.

Diese Personengruppe beherrscht den Umgang mit dem gesprochenen oder geschriebenen Wort – allerdings trägt sie keine Verantwortung für praktische Dinge (oder für die Folgen ihrer Handlungen). Ferner fehlen ihr Informationen aus erster Hand, wie man sie nur durch tatsächliche Erfahrung erwerben kann. Schumpeter stellt abschließend die rhetorische Frage, ob es sich um Leute handle, „… die über alles reden, weil sie nichts verstehen?“

Also Empathie - ich weiss nicht - mir eher ziemlich egal der Begriff! Vor allem auch, weil er offensichtlich meist falsch angewendet wird. Merke: Empathie ist weder Sympathie noch Philantropie - sondern hat ausserhalb der Psychiatrie als Fachbegriff wenig zu suchen.

 


 

Terrortainment - aktueller denn je!                                                          10.12.16

Ich wollte den Link 'Terrortainment' durch eine fröhlichere Rubrik ersetzen - zum Beispiel 'Reisepläne'. Die habe ich natürlich nach wie vor und dies wird auch so bleiben. Aber es gibt nichts Aktuelleres als der von den Medien beschworene (und natürlich auch existierende) Terror gegen die Ruhe und den Frieden der Bürger. Allerdings bin ich immer noch der Meinung dass diese Aktionen von Staaten und Geheimdiensten gewollt, inszeniert und teilweise auch durchgeführt werden. Persönlich habe ich keine Angst vor Muslimen - mindestens wenn sie in ihrem eigenen Umfeld sind und nicht manchmal mörderische Aufträge ausführen.

Wenn ich vor etwas Angst habe ist es Furcht vor unserem System, den 'westlichen Werten' - was uns NATO, Geheimdienste, korrupte Polizei, Politiker und Richter beschert hat. Die Bürger haben in vielen Ländern (Frankreich, Schweden etc.) die Multi-Kulte-Sozialisten und (für Deutschland) die Merkel gewählt - Figuren, welche perfekt für die Strippenzieher im Hintergrund arbeiten. Noch geht es weiter - wie lange?

 


 

Der Oesterreicherwitz - van der Bilderberg.                                            05.12.16

Erst gestern ist bekannt geworden, dass auch die junge Studentin in Freiburg - wie andere bedauernswerte GutmenschInnen - von einem Sauvage aus dem Orient gekillt wurde.

Natürlich bei weitem kein Einzelfall mehr - aber auch diese Nachricht hat die Stimmbürger im verschlafenen Alpenland nicht mehr aufgeweckt.

Sie haben, ganz im Sinne der Systemmedien den 'rechtsextremen' Hofer NICHT gewählt, sondern wie gewünscht den grünen Greis. Er wird seinem Auftrag, den er von den 'Bilderbergern' erhalten hat, folgen: Rein mit noch mehr Fremden, damit die Heimat weiter restlos zerstört wird. Man kann Oesterreich als friedliches Land abschreiben - wie auch Deutschland, Schweden und Belgien. Es wird unaufhaltbar umgevolkt - die Wahlen haben es ja ermöglicht. Nehmen wir es weiter mit Schulterzucken hin, wenn unsere Töchter vergewaltigt und die friedlichen, aber nun nicht mehr unschuldigen Menschen auf der Strasse beraubt werden...

 


 

Es ist zum Kotzen: Sarazzin hatte doch recht..!                                     04.12.16

Es dreht sich einem der Magen um: Schon wieder hat eine fröhliche junge Frau ihr Leben durch einen dahergelaufenen Wilden verloren. Sie erlebte auch noch den Horror, vorher vom Täter, einem 'Hilfesuchenden'. geschändet zu werden.

Es kommen immer neue, erstaunliche Dinge an den Tag, welche den Fall doch ausserordentlich erscheinen lassen. Der Vater der Opfers ist einer der wichtigen Promotoren und hochbezahlten  System-Profiteure des Asylanten-Milliarden-Business in Brüssel und damit irgendwie am Tod seiner Tochter mitverantwortlich. Damit muss er und seine Familie nun leben!

Es tut mir wirklich leid um das junge Leben. Manche Menschen lernen halt nur durch wirklichen Schmerz und manche selbst dann nicht. Ich habe mich schon einige Male dahin geäussert, dass es nicht die Gegner der Flüchtlingspolitik - sondern vor allem die GutmenschInnen böse erwischen wird. So ist es auch gekommen: Wir, die 'Fremdenfeindlichen' gehen den Wilden wann immer möglich aus dem Weg! Man hat ja unterdessen genug Kenntnisse, wie die in ihren Ländern so ticken. Durch ihren Starrsinn und das heuchlerische Gutmenschentum sind die Flüchtlingsversteher natürlich sehr vulnerabel - they pay the bill!

Nein, ich triumphiere nicht über das schreckliche Ende dieses Mädchens, welches offensichtlich hehre Ideale hatte, sie wollte ja Aerztin werden. Im Gegenteil - ich stelle mir die letzten Minuten ihres Lebens vor, welche der blanke Terror waren. Aber ich klage ihren Vater an, der eine riesige Mitschuld trägt. Dieser, seine Mitbürger verachtende Jurist, wird wohl weiter machen in Brüssel. Sein Auftrag: Die schnelle Vernichtung der Deutschen und ihrer Kultur. Da muss er halt Opfer bringen - er hat noch zwei Töchter!

Die deutschen Bürger sind Systemsklaven. Viele werden das Schicksal der Betroffenen als Betriebsunfall verbuchen - schliesslich bekommt Deutschland Tag für Tag tausende neue Menschen geschenkt. Nur kein Nazi sein! By the way, ein unglaubliches Zitat: “For me, the new Germany exists only in order to ensure the existence of the State of Israel and the Jewish people.” Martin Schulz in der israelischen Zeitung Haaretz am 14.02.2014. Der EU-Mann wird sich übrigens für die SPD als Kanzler bewerben.

 


 

Bares war mal Wahres...                                                                           01.12.16

Derzeit wird das Geschrei nach der Abschaffung von Bargeld immer lauter. Man wollte uns weismachen, die Sparer mit Negativzinsen zum Geldausgeben zu animieren, wozu das Bargeld abgeschafft oder zumindest drastisch eingedämmt werden müsse.

Damit sich die Bürger dieser Enteignung nicht entziehen können, soll Bargeld in Form von Bargeldzahlungs- und Bargeldabhebungsgrenzen immer weiter eingeschränkt werden. Das alles wird uns in kleinen Dosen verabreicht, damit wir uns langsam an den Schmerz gewöhnen. Der Zugriff auf Geld wird immer weiter erschwert.

Ziel ist es, einen Bankensturm zu verhindern und die Sparer für kommende Bankenrettungen in die Pflicht zu nehmen. In Frankreich, Italien, Spanien und Griechenland gelten bereits Obergrenzen (1000 Euros) für Barzahlugen. Ich gehe davon aus, dass der Bargeldverkehr in Zukunft noch mehr beschränkt wird, denn 500-Euro-Scheine werden nicht mehr gedruckt - also bitte auch keine mehr horten! Aber wer es sich leisten kann, sollte schon irgendwie 'flüssig' bleiben - denn Banken können ja plötzlich einmal dicht machen!

 


 


HOME

 

Blog-Archiv:

2016

Jan. 2016

 Feb. 2016

 März 2016

April 2016

Mai 2016

Juni 2016

Juli 2016

Aug. 2016

Sep. 2016

Okt. 2016

Nov. 2016

Dez. 2016

2015

Jan. 2015

Feb. 2015

März 2015

April 2015

Mai 2015

Juni 2015

Juli 2015

Aug. 2015

Sep. 2015

Okt. 2015

Nov. 2015

Dez. 2015

2014

Jan. 2014

 Feb. 2014

 März 2014

April 2014

Mai 2014

Juni 2014

Juli 2014

Aug. 2014

Sep. 2014

Okt. 2014

Nov. 2014

Dez. 2014

2013

Jan. 2013

 Feb. 2013

 März 2013

April 2013

Mai 2013

Juni 2013

Juli 2013

Aug. 2013

Sep. 2013

Okt. 2013

Nov. 2013

Dez. 2013

 Aeltere