Wer nichts weiss, muss glauben!

:: GREGOR FISCHER ::
 

 
THE BLOG

>The year Twenty-Twenty<


 

                Eine neue Welt - nichts wird mehr wie vorher sein...
 


 



(Schlechte) Aussichten, aktualisiert...
 

Montag, 06.April 2020
 

Am 17.März wurde, wie wir uns erinnern mögen, in der Schweiz der 'Notstand' ausgerufen. Niemand war sich damals - und es sind erst drei Wochen her! - wirklich im klaren, was da auf uns alle zukommen wird. Und es läuft erst an..!

Nach meiner Hypothese war alles gewollt und geplant - weltweit. Jetzt kann doch das ganze Finanz- und Wirtschaftssystem weltweit geändert werden, ohne einer bestimmten 'Macht' die Schuld geben zu können. Nur der kleine, böse 'neue' Virus ist schuld am Desaster: Umverteilung, Bargeldabschaffung, Inflation, Einschränkung bzw. Abschaffung von Bürgerrechten, Überwachung, Enteignung das alles kein Problem mit Corona. Alle Diskussionen über die tatsächliche Existenz des 'Virus' und dessen mögliche Gefährlichkeit sind für mich somit akademischer Natur - also vollkommen unwichtig.

Natürlich mache auch ich unter Zwang das Theater mit, welches und uns aufgedrängt wird - es hat bekanntlich wenig Sinn, sich gegen 'Autoritäten' aufzulehnen, auch wenn deren Anordnungen noch so schwachsinnig und durchsichtig sind! Beispiel: Zuerst hiess es flächig, dass Atemmasken nichts nützen und nun werden sie bald obligatorisch. Der Grund war für die damalige Affirmation allein die Tatsache, dass nicht mal genügend Material für das medizinische Personal vorhanden war. So funktionieren behördliche Massnahmen und und mediale Verbreitung von 'Tatsachen' - aber das sollte nun jeder begriffen haben, oder?! Merkt euch eines: Den Eliten (und ihren Polit- und Mediendarstellern) ist unsere Gesundheit, das Wohlergehen und die Zukunft einzelner Bürger scheissegal. Das muss man einfach wissen, wenn man nicht untergehen will und auch danach handeln!

Was nun wichtig ist.

Wie schon im vorherigen Artikel beschworen: Jeder ist sich nun selbst der Nächste! sich von anderen Menschen zum 'Aushelfen' überschnorren zu lassen, wird sich künftig bitter rächen - ausser man lebt im Ueberfluss. Also, Geld zurückhalten (in bar), nur das Nötigste anschaffen (Hamstern unnötig) und sich auf aggressivere Zeiten vorbereiten. Miete, Billag, ja sogar die Krankenkassenprämie jetzt noch zu zahlen, wenn man den Job weg hat und knapp bei Kasse ist, ist schon fast leichtsinnig. In ein paar Wochen wird für viele alles knapp, vor allem die Kohle!

''Confinement'' heisst die Devise - also daheimbleiben - und dies ist wirklich angesagt. Nicht wegen einem bisher imaginären Virus, sondern weil draussen wenig Attraktion lockt: Läden und Beizen sind zu und Treffen mit Freunden sind ja untersagt und werden auch gestraft. In Kürze werden auch Diebstähle und Ueberfälle zunehmen, wie bereits in Italien und Frankreich. Die Sonne lässt sich auch auf dem Balkon geniessen und zuviel davon ist ja eh schlecht für die Haut...

Ich nutze die Zeit, um clevere Strategien zu entwickeln. Was und wen brauche ich noch künftig, nach dem Zusammenbruch? Wie sind die neuen Spielregeln an welche Orten? Wo will ich leben? Eine Frage nur für diejenigen, welche überhaupt noch Möglichkeiten haben, sich künftig einen Ort auszuwählen. Vor allem: Wie werde ich mich schützen vor dem, was kommen wird? Es wird neue Abhängigkeiten geben, 'Freunde' werden uns verraten und verlassen wenn es hart auf hart geht und darum ist wichtig, dass man sich Schutz, Unabhängigkeit und Beschäftigung selbst besorgt!

Es wird spannend - und vielleicht auch gefährlich...

 


 

 

Der Reset-Knopf ist wohl gedrückt!

 

Montag, 30.März 2020
 

Die Ereignisse der letzten Wochen haben mich bewogen, meinen Blog im bisherigen Umfang vom Netz zu nehmen - denn nichts ist heute so obsolet wie den vergangenen Monate, ja sogar Jahre! Unter dem Vorwand eines 'tödlichen Virus' sind die Menschen in den eigenen vier Wänden eingesperrt, verzichten auf ihre Arbeit und die sozialen Kontakte und an Reisen ist  eh nicht mehr zu denken!

Ok - nicht alles ist freiwillig, denn teilweise sind hohe Strafen angedroht und von einer 'mündigen Gesellschaft' sind wir nun soweit entfernt wie schon lange nicht mehr - nur haben die wenigsten die echte Tragweite schon bemerkt, scheint mir.

Ich meinerseits habe mich schon seit langem vorbereitet, denn was jetzt läuft, ist seit vielen Jahren geplant aber natürlich von den Massenmedien als 'antisemitische Verschwörungstheorie' verdammt. Nun, wer immer noch weiter Tatsachen verleugnen und lieber der Propaganda glauben will ist halt zum 'Erleiden' verdammt - denn so haben es die Herrschenden seit Jahrhunderten vorgesehen und auch praktiziert. Die wenigen 'Zweifler' haben sich beizeiten eingerichtet, um dem grossen, vernichtenden Sturm zu entgehen!

Was ist und was kommt?!

Aktuell sind die bürgerlichen Freiheiten und damit auch eine weiter funktionierende Wirtschaft auf Sparflamme. Alle grossen Ereignisse sind einfach abgesagt - an Ferienreisen ist gar nicht mehr denken. Die Menschen hocken zuhause und warten - auf was eingentlich?! Das es bald wieder vor vorher weitergeht? Weit gefehlt, liebe Leser - es gibt für alle bald ein böses Erwachen!

Wir werden uns bald auf einen drastisch sinkenden Lebensstandard einstellen müssen, denn der 'Staat' kann und will nicht den Menschen helfen - sondern mit Medien und Politdarstellern die 'Neue Weltordnung' einrichten. Arbeitslosigkeit wird für viele den Alltag bestimmen und ehemalige Grossmäuler und -'Verdiener' werden sich als Taglöhner rumschlagen müssen. Die Löhne werden sinken, die Kaufkraft und damit die Konsumation werden erheblich absacken.

Suizide und Familiendramen werden stark ansteigen und mit zu erwartendem weiteren Geburtenrückgang die Bevölkerung im Westen dezimieren. Die Städte werden durch Leerstand der Wohnungen gezeichnet sein. Restaurants und Cafés wird es nurmehr wenige geben. Die Immobilien werden verfallen wie zu Zeiten der DDR. Die Armut wird auch bei uns Einzug halten und flächig sichtbar werden. Wer künftig noch Arbeit hat, wird Lohnkürzungen und neue Steuern aller Art hinnehmen müssen.

Unser Leben wird nie mehr so sein wie es noch 2019 war - das ist für immer vorbei! An Urlaubsreisen in ferne Länder ist in den nächsten Zeit und vielleicht für immer nicht mehr zu denken. Wenn, gibt es künftig 'Urlaub' auf dem bescheidenen Niveau wie damals im Ostblock! So war es geplant und so ist es gewollt. Die Zukunft wird rabenschwarz für den ehemaligen europäischen Gutmenschen, der so sehr an die Demokratie und den Sozialstaat glauben wollte!

Seit ich vor ein paar Jahren endlich begriffen habe, dass es den 'Elite' mit dem globalen, totalitären und überwachten 'Weltstaat' wirklich ernst ist, hat sich nicht viel verändert - bis heute. Nun ist der Slow-Down Wirklichkeit geworden und die Konzequenzen sind klar - aber nur für die Wenigen, welche rational denken und das Wahnsinns-Ding überhaupt erfassen können. Die Masse hofft weiter und meint, nach der 'Krise' werde die Welt wieder sein vor vorher...

Ich triumphiere? Aber sicher!

Alles hat sich auf einen Schlag erledigt: Aus dem Armlänge Abstand sind zwei Meter geworden und mehr als zwei Personen dürfen sich eh nicht mehr zusammen blicken lassen. Die Wirtschaft und der Verkehr sind total kollabiert und werden nie mehr das Niveau von 'gestern' erreichen. Mir ist es recht! Schluss mit den lärmenden Tuning-Deppen in den Strassen, den  aufschneiderischen 'Influenzern' und der lächerlichen Fantasie-Welt der Werbung, welche uns vorgegaukelt wurde. Der aufgeblasene, heuchlerische 'Wohlstand für Alle', die verlogene 'soziale Gerechtigkeit' und vor allem die blödsinnige Herzeigerei all der Aufschneider ist plötzlich weg. Unsichtbar!

Das habe ich mir schon lange gewünscht - und es wird dauerhaft sein. Kein Wort mehr von armen 'Flüchtlingen', High-Life von Influenzern und luxuriösen Reisen (Kreuzfahrt ahoi - LOL!) - sondern eine neue Devise: Bleibt zu Hause und seid ruhig! Das habe ich mir seit Jahren erhofft und mich daher auch an Orte zurückgezogen, wo der Plebs und deren peinlicher Lärm nicht hinkommt!

Wie geht es weiter?!

Nun, das möchten alle wissen - aber ich erlaube mir eine Prognose: Die 'Elite' wird eine 'Neue Welt' installieren - mit einer gewissen globalen 'Harmonisierung' - und mit vielen neuen Gesetzen, Verordnungen und Verboten. Es geht jetzt darum, den 'Clash' der verschiedenen Lebensformen zu verhüten und die Menschen einer neuen Art von Existenz zuzuführen. Ich rechne mittelfristig mit Enteignungen der Vermögenden, strengem Reiseverbot, Aufhebung der 'Nationen' und schlussendlich einer massiven Bevölkerungsreduktion durch Impfungen und auch 'Einladung' zu Suiziden in den zivilisierten Gegenden dieses Planeten. Ich meinerseits habe vorgesorgt. Ich bin mit meinen 'Umgebung' diskret irgendwo unterwegs solange es noch geht - und bei meiner Vorbereitung und Organisation geht es meistens ein bisschen länger und einfacher...

...und der 'Gregor-Fischer-Blog'?

Nun, vorläufig wird ebenfalls auf 'Slow-Down' gefahren. Die Ereignisse haben mich auch überrollt - die diabolische Rafinesse, mit dieser 'Virus-Gefahr' und deren erzwungenen Folgen sind eigentlich unfassbar! Aber es funktioniert! Das ganze Ding zeigt wieder einmal mehr, was Propaganda erreichen kann und wie leicht sich Menschen heute auch auf unsinnige Vorschriften einlassen! Irgendwann kommen bestimmt Verbote und Sanktionen für 'Ungläubige', welcher anderer Meinung sind. Es kann durchaus sein, dass künftig 'Corona-Zweifler' bald als 'Volksverhetzer' oder 'Fake-Verbreiter' angeklagt werden! Darum ist vorläufig eine gewisse Vorsicht geboten. Nun, ich denke dass die Menschen individuell das Los trifft, das sie sich verdienen. Jeder ist sich nun selbst der Nächste und in den kommenden Zeiten gibt es kaum mehr Auffangnetze - man ist nun sehr schnell für sich selber verantwortlich.

 




Senden Sie mir weiter gerne Ihre Meinung oder Ihren Bericht...


» EMAIL an Gregor Fischer « 
 

         Impressum

             » PAGE UP «

Datenschutzerklärung