Wer nichts weiss, muss glauben!

:: GREGOR FISCHER ::
 

 
THE BLOG

>The year Twenty-Twenty<


 

                  Eine neue Welt - nichts wird mehr wie vorher sein...
 



 

Die sehr effektive Corona-Show geht natürlich weiter!

03.07.2020
 

Der nun fast überall wieder eingeführte Maskenzwang - obwohl die Zahlen der neuen 'Erkrankungen' ja minim sind - zeigt deutlich, dass die Menschheit nicht so schnell aus den Notmassnahmen entlassen werden soll. Corona ist ja nur ein Vorwand, um die für unser Leben und vor allem auch die Wirtschaft wirklich verheerenden Lockdowns durchzusetzen. Die beschworene ''Corona-Krise'' wäre eigentlich harmlos, aber nun kommt der gewünschte Zusammenbruch, der echte Kollaps! Der Point-of-no-return ist irreversibel hinter uns und zwar weltweit.

Der für die Wirtschaft wichtige Konsum ist in Sachen Lebensmittel, Zigaretten und Alkohol zwar noch hoch - man muss ja leben und die 'Abhängigkeiten' rufen -aber der für viele Länder vital wichtige Tourismus, die Kleiderindustrie und die Gastronomie sind völlig weggebrochen, natürlich auch bei uns. Diese wesentlichen Sparten der weltweiten Volkswirtschaft - vor allem auch in den 'Entwicklungsländern' - waren existenziell und der kommende Wegfall ist deaströs. Thailand, Bangladesh und die Philippinen zurzeit erleben ein Desaster, aber darüber berichten die Medien bezeichnenderweise bei uns kein Wort! Der kommendeHerbst 2020 wird global brutale Konsequenzen bringen, weit über die Lockdown-Probleme hinaus! Ich erwarte für uns alle hier in Europa noch undenkbare Folgen, vor allem finanzieller und gesellschaftlicher Natur - inklusive sozialen Unruhen, Aggressionen auf offener Strasse, Ueberfällen und Plünderungen!

Das Ziel ist der ''Elberton/Guidestones-Plan''.

Tatsächlich ist unser Planet aktuell nicht mehr fähig, den Raubbau und die Verschmutzung durch immer grössere Menschenmassen zu ertragen. Ein bisschen CO2 Hysterie und hilft da nicht weiter - die Masse an 'Verbrauchern' mit immer umweltschädlicheren Bedürfnissen ist zu gross. Darum wird jetzt von den Mächtigen hinter den Kulissen gehandelt und ich denke wirklich, dass wir dies nicht mehr aufhalten können. Die 'Eliten' werden ihren weltherrschaftlichen Entvölkerungsplan durchsetzen und eigentlich muss man sie im Interesse der Zukunft des geschundenen Planeten dabei unterstützen!

Nun, der nächste Lockdown ist schon angesagt und die Folgen werden unser Leben dauerhaft verändern - sowohl im zivilisierten Norden wie auch im wenig 'entwickelten' Süden dieser Welt. Vorsätzlich erschaffene wirtschaftliche Not, präparierte, vergiftete Industrienahrung, totale Ueberwachung und äusserst riskante Impfkampagnen sind bereit, ihre zerstörerische Aufgabe zu erfüllen. Wer noch hoffte, künftig wieder eine 'Normalisierung' zu erleben, täuscht sich leider gewaltig. Es wird dramatisch werden. Bei uns wird man vielleicht auf dem Land noch etwas Ruhe haben, während in den Städten die Hölle los sein wird.

Das endgültige Ziel ist nach wie vor die Installation einer Neuen Weltordnung.

Dazu muss die Not aber so gross werden, dass alle sich alle Bürger verzweifelt nach einer 'starken Hand' sehnen und mit einer neuen Tyrannei im Schema der ehemaligen Sowjetunion einverstanden sind. Die Nationen müssen und werden verschwinden und eine Art 'Harmonisierung' in Form einer Weltdiktatur wird anstelle der heute faktisch nicht mehr zeitgemässen Pseudo-Demokratien installiert werden. Der Ruf nach etwas 'Sicherheit' und Ruhe wird die definitive Installation eines totalitären, globalen Welt-Staates ermöglichen. Viele werden es sogar lieben, denn eigentlich ist der Mensch ein Herdentier und akzeptieren schlussendlich gerne die Führung des 'Stärkeren'. Damit ist auch die Stabilität der Bevölkerung dauerhauft gewährleistet - Revolutionen werden unmöglich!

Richtig zur Sache wird auch mit den kommenden Zwangsimpfungen gehen, welche vor allem die massive, rasche Reduktion der 'überflüssigen' Bevölkerung zum Ziel haben. Der voraussichtliche Zeitrahmen ist bekanntlich schon das Jahr 2025 (siehe deagel-forecast), aber ich kann mir vorstellen, dass es noch schneller gehen könnte. Man kann ruhig sagen, das war's dann mit unserer nervösen, gestressten Welt und dem eigentlich sinnlosen Run nach 'Erfolg' und Geltung, den sich viele von uns angewöhnt haben.

Ich persönlich freue mich auf eine kontrollierte, sichere und überschaubare Zukunft - vor allem wenn das 'Volk'  dann endlich auf all die Spass-Exzesse, dem Streben nach 'Luxus und Prestige' und dem Posen und Herzeigenmüssen verzichten kann! Bestimmt werden auch die von der Handy-Sucht Geplagten erleichtert sein, von ihrem lächerlichen Insta-, Twitter- und Facebook-Getue erlöst zu sein. Die kontrollierte Welt wird fast allen entgegen kommen und die, welche auffallen, müssen halt verschwinden...

 


 

 

Die heikle Zwischenphase hat begonnen...

03.06.2020
 

Als Nicht-Coronagläubiger habe ich natürlich in den letzten Monaten meinen ganz 'normalen' Lebensstil weitergeführt, das heisst, ich bin auch in ganz Europa gereist, sofern es für mich nützlich war. Eine Maske habe ich nie aufgehabt - ich vermeide es, wenn immer möglich, mich lächerlich zu fühlen. Ich gehöre wohl zu den Corona-Ignoranten! Kann sein - aber um jeden von Behörden, Medien und anderen Wichtigmachern erfundenen Blödsinn mitzumachen, ist mein Potenzial an Verstand und Intellekt wohl nicht kompatibel. Aber lustig war der Corona-Gag!

Nun ist auch der nationale Seuchenvogel
Koch abgetreten - der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, er kann gehen! Auch an den Grenzen hat sich einiges getan: Schweizer, welche vom Ausland zurück in die Schweiz wollen, werden einfach durchgelassen (eben geprüft), obwohl offiziell bis am 15. Juni die Grenzen noch 'geschlossen' sein sollen - aber das waren sie ja eben nie. Was von TV und Medien erzählt und geschrieben wird und die Realität ist meist sehr different. Medien und Politiker dienen Interessen und die Bürger sollen so dumm und untertänig wie möglich gehalten werden - und dies funktioniert heute (trotz oder gerade mit dem Internet) besser als je zuvor.

Die Zeit zwischen gestern und morgen.

Noch ist der visible Wirtschaftskollaps ausgeblieben. Der kaum betroffene Teil, Lebensmittel- und Transportbranche, hat nichts aufzuholen und beim Tourismus weiss man noch nichts genaues. Es gäbe noch Hoffnung, meinen die 'Verantwortlichen' und flehen die Schweizer an, doch hier Ferien zu machen. Doch wer hat Lust auf Ferien?! Kaum einer, denn gerade davon haben ja die meisten Bürger eine gefühlte Vollpackung hinter sich. Sich mit der angetrauten, unzufriedenen Ehegattin und den gelangweilten Gofen in ein Ferienhotel weit von zu Hause zu verlochen, werden sich die hart geprüften Familienväter flächig ersparen...

Also wird das Kartenhaus langsam und leise zusammenfallen. Die europäischen Fluglinien haben fast alle ihre Big-Carriers definitiv ausgemustert - weder Lufthansa noch AirFrance werden je wieder eine A380 einsetzen! Das ist irreversibel, wie auch die endgültige Entlassung von Tausenden Mitarbeitern. Nein, es gibt kein 'Zurück zur Normalität' wie uns die System-Medien eintrichtern wollen. Ich höre im meinem Umkreis nur von Sparen, auf die Zahlung von Rechnungen und Mieten vorläufig zu verzichten oder sogar von Betriebsschliessungen.

Der Winter wird hart, das Jahr 2021 deaströs.

Viele Menschen haben an die Corona-Gefahr geglaubt und sich allen möglichen Einschränkungen, Kosten und sogar Verzicht untergeordnet. Freiwillig! Aktuell glauben ebenso viele an einen neuen 'Aufschwung' nach der 'Corona-Krise'... Aber, das war keine Krise, sondern das IST der orchestrierte Kollaps unseres Systems und teilweise unserer Zivilisation. Wers mag, und den Mut hat, findet auf Youtube und nun sogar in ausgesuchten TV-Reportagen die tatsächlichen Verhältnisse in europäischen, amerikanischen und vor allem fernöstlichenn Ländern. Es gibt keinen Grund und keine Möglichkeit, dass sich das Desaster wieder zum Guten wenden kann.

Dazu kommt die unvorstellbare Verschuldung der Nationen, der Notenbanken, der Firmen und auch der privaten Haushalte. Die Umstände und Zahlen sind nur für in der Materie wirklich versierte Menschen noch zu verstehen und zu überblicken - aber durch den Verlust der Solidarität unter den Menschen wird die Sache noch verschlimmert. 'Social Distancing' - im Sinne der unsprünglichen Bedeutung wird seine Arbeit machen - flächig, mächtig und dauerhaft!

Was kann man noch tun, um nicht unterzugehen?

'Man' gibt es nicht - denn für den arbeitslosen Familienvater in der Mietwohnung und den vermögenden Privatiers (wie Federer und Co.) mit mehreren Wohnsitzen gibt es natürlich kein 'Einheitsrezept'. Für alle gelten jedoch drei Gesetze: Für eigene Sicherheit sorgen, keine Verschuldung eingehen und grösstes Misstrauen gegenüber den Behörden hegen - in allen künftigen Entscheidungen. Niemand der Mächtigen will noch das Wohl der Bürger - am wenigsten die Politdarsteller und die Schreibnutten! Was Fake und Bluff ist, muss man leider selber herausfinden.

Irgendwann in den nächsten Monaten wird die Gewalt und Kriminalität zunehmen - auch bei uns. Wer hier bleiben muss, sollte sich dringend um die physische Sicherheit kümmern. Seine vier Wände sollten möglichst einbruchsicher sein - ein paar hundert Franken für Schlösser, Gitter und Riegel im Baumarkt ausgegeben, sind das beste Investment. Merke: Kriminelle suchen im die Schwachen - ist meine Hütte besser gesichert, kommt der Nachbar dran, der halt den Schuss nicht rechtzeitig gehört hat! 'Jeder ist sich selbst der Nächste', war noch nie so wichtig wie in den kommenden Zeiten!
 

Restez couverts, chers Amis!

 


 

 

Liebe Leser

Ich habe mich entschlossen, meinen Blog vorläufig nur intern weiterzuführen und ihn ausser dieser Frontpage vorläufig vom Netz zu nehmen. Natürlich gehe ich davon aus, dass sich der Staub irgendwann noch in diesem Sommer legen wird und wir klarer sehen können, wohin die Reise geht. Ich beantworte auch eure Emails wie bisher und bin in der Regel auch telefonisch erreichbar.

Warten wir ab, wer im nun ernsthaft begonnenen Spiel der Mächte gewinnen wird! Es wird sehr spannend werden - auch wenn gegenwärtig alles langweilig scheint und nach passiv abwarten aussieht. Hinter den Kulissen geschehen wirklich grosse Dinge!  Was an allen Meldungen und Deklarationen der Medien und Politdarsteller vielleicht auch wahr und was gelogen ist, kann nur mehr sehr schwer auseinander gehalten werden. Mag jeder glauben was er will - er wird seine persönliche Rechnung erhalten und dann auch begleichen müssen. Das nennt man Verantwortung und Konzequenz!

14. April 2020

Gregor Fischer

 




Senden Sie mir weiter gerne Ihre Meinung oder Ihren Bericht...


» EMAIL an Gregor Fischer « 
 

         Impressum

             » PAGE UP «

Datenschutzerklärung