:: Gregor Fischer ::

  HOME     MY BLOG    LIFE IS LIFE   TRAVELING   THE ARCHIVE   english   français    EMAIL  




 Trip nach Afrika: 
 
Wieder in Europa...



Mai 2015

TAGEBUCH


Das Leben als Nomade ist uns nun zur Gewohnheit geworden - egal ob in einem unserer Häuser oder Motorhomes. Die Sprachen und Gebräuche um uns herum sind uns unterdessen egal - und trotzdem bestehen viele Kontakte, wenn die meisten auch eher einem Zweck oder direkten Nutzen dienen. Die täglich wechselnde Umgebung wird langsam fast zuviel für die Sinne - aber es ist der Wahnsinn! Wie werden wir uns je wieder mit einem 'festen' Wohnsitz arrangieren - besonders wenn man mehrere Domizile hat?! Und es soll noch eine Wohnung am Meer dazukommen, natürlich in Spanien...

Na ja, meine Ueberzeugung geht ja dahin, dass unsere schöne reiche Zivilisation nicht mehr lange so weiter bestehen wird. This is just arithmetics folks - ich bin ja schliesslich Ingenieur und nicht Gläubiger - also geniessen wir unser Leben mit allen Möglichkeiten, die zur Verfügung stehen. In ein paar Jahren bleiben nur die Erinnerungen - aber immerhin!


 

 

Langeweile - noch  nie gekannt!                                                             21.05.15

Mein aktueller Wunsch besteht eher aus einem Ruhebedürfnis, oder noch besser - ich möchte einfach nur noch schlafen!

Die letzten Wochen waren einfach zu viel. Zu viel Wahrnehmungen, zuviel Lärm, zuviel Leben. Ja, es gibt ihn, der Overkill! Die letzte USA-Reise war ja auch happig, aber mit dem aktuell Erlebten hat dies wenig zu tun. Die USA sind ein grossartiges Land, ein Kontinent - aber eben überblickbar, ausgeglichen und zu begreifen.

Afrika ist einfach nur ein gigantisches Chaos: Auch wenn man mit wohlwollender Attitude reist - nach einigen Tagen ist Schluss mit dem Wohlbefinden. Ich habe dies ja schon schon geschrieben: Der Lärm, der Dreck und die allgegenwärtige Armut sind für 'normale' Menschen nicht auszuhalten. Man muss schlussendlich die Flucht ergreifen! Aber damit ist es nicht getan, denn die Bilder verlassen dich nicht.

Ich deklariere hiermit meinen Neid an die Mitbürger, welche sich langweilen - das heisst, nicht wissen, was anzufangen mit ihrer Zeit. Ja wirklich, echte Langweile (und Ruhe) wäre zur Abwechslung mal ganz schön...
 


 

Schon fast die Orientierung verloren...                                                    13.05.15

Seit zwei Tagen sind wir in Portugal. Tage vorher wieder in Spanien, nach der Ueberfahrt von Tanger. Das Wetter ist wie gehabt wunderbar und alles läuft bisher wie am Schnürchen. Viele

Gegessen haben wir meistens 'auswärts', das heisst spontan in einer Beiz oder auch mal in einem ausgewählten Restaurant 'Best in Town'. Knapp schaffe ich es, mein Gewicht zu halten!

Die Eindrücke sind nun zu viele geworden. Es ist ein Overkill aus Reisen, Shoppen und Herumhängen entstanden. Aber nun geht es langsamer und in bekannten Gestaden weiter...

 



War das Leben in der DDR etwa doch besser?                 12.05.15

Noch vor ein paar Jahren, als die ersten Umfragen zeigten, dass die Mehrzahl der ex-DDR-Bürger ihr damaliges Leben tatsächlich am liebsten zurückhaben wollten, reagierten wir mit totalem Unverständnis! Heute jährt sich das für Deutschland und Europa sehr bedeutende Ereignis zu 23. Mal und wir sind alle mehr oder weniger Spielbälle des ausufernden Kapitalismus geworden. Noch nie hatte Europa soviele Arbeitslose und die Staatsschulden sind für normale Leute schlicht nicht mehr erfassbar.

Die Menschen haben Angst. Angst vor der Gewalt und den fremden Religionen, welche die Massen von unerwünschten Immigranten bringen und Angst, das Erarbeitete und die Renten zu verlieren. Suizide nehmen dramatisch zu und viele nehmen ihre Kinder mit, weil sie für die auch keine Zukunft mehr sehen. So grauenhaft diese Taten sind, so verständlich sind für mich die Gründe für die Panik der Bürger. Nur Dummköpfe und unverantwortliche Zeitgenossen glauben noch 'dass alles wieder gut wird'. Dank dem Internet ist es heute möglich, sich ein Bild über die wirklichen Zustände der Welt zu machen. Die Lügen der Mächtigen fliegen auf und lassen nur noch naive Menschen hoffen. Dass die Mehrzahl der Ossis ihre sichere, überschaubare Welt (ja, sogar mit der Mauer!) wieder haben wollen, ist immer mehr verständlich.

brachten Muslime finden wollen. Der Tod des Botschafters hätte verhütet werden können - ich denke, er wurde geopfert. Dafür sprechen ja auch die Bilder der ihm helfenden Bevölkerung...

Verletzung von Kriegsrecht hin oder her - Israel beabsichtigt, gegen den Iran einen atomaren Erstschlag zu riskieren. Dass Hunderttausende Iraner, Syrer und sogar Israelis draufgehen wird inkaufgenommen. Kollateralschaden im grossen Stil - oder im Diskurs der Aggressoren: Verlust unnötiger Esser...

Die Frage, welche uns in erster Linie beschäftigen muss, ist die nach dem Zeitpunkt der Kriegsausbruchs. Nachdem als sicher gilt, dass Obama wiedergewählt wird, kann der Angriff auch nach den Wahlen im November stattfinden. Heute habe ich noch einen Flug in die USA gebucht, denn ich rechne damit, dass in einigen Wochen die Uhren schon anders gestellt sind.
Ich kann nur wiederholen - treffen sie ihre Vorbereitungen und erfüllen sie sich sofort die möglichen Wünsche!

 


 

Wann darf er endlich 'offiziell' sterben?                                       11.05.2015

Die Geheimniskrämerei um den Zustand von Schumacher ist unverständlich, aber vielleicht werden wir eines Tages verstehen,  was dahinter steckte. Die zweite Katastrophe ist jedoch die Haltung der Familie - das heisst seiner Frau Corinna - und das Management um die Kommunikation über den wahren Zustand Schumacher. Die vielen Fans werden belogen und können nicht um ihren ehemaligen Helden trauern.

Vermutlich geht es nur noch um sehr viel Geld. unbesehen von der Oeffentlichkeit dürften immer noch Verhandlungen - man spricht von Hunderten Millionen, ablaufen. Seine Lebensversicherung, die Pistenbetreiber und die Anwälte der 'Hinterbliebenen' beharken sich wohl hinter den Kulissen bis aufs Messer. Bevor er tot erklärt wird, sollte dies wohl völlig abgeschlossen sein. Die Versicherungen wollen es genau wissen: Wer trägt die Verantwortung für den Sturz? Schumacher selber? Der Hersteller des Helms, der in zwei Stücke zerbrach? Der Verleiher der Skibindung Schumachers, die sich womöglich zu früh löste? Das Skigebiet in Meribel, weil das Unfallgebiet nicht klar von der gesicherten Piste abgesperrt war?

Unverantwortliche Lügen und Hoffnungen...

Die 'Journalisten' hören nicht auf, von 'positiven' Signalen zu reden! Ob er angeblich blinzelt oder was die Angehörigen mit ihm reden ist einfach egal. Tatsache ist, dass er noch immer im Koma liegt, und wohl unverändert mit Maschinen am Leben erhalten wird. 

Schumi wird noch knapp über der Hälfte seines ehemaligen Gewichts wiegen - irgendwann lassen sie ihn dann wie einst Prinz Friso sterben. Noch immer gibt es ihn - den peinlichen 'Life-Ticker' über Michael Schumacher im FOCUS, mit unterdessen weit über tausend Kommentaren der Leser. Dies zeigt das immer noch grosse Interesse und den Bedarf der Oeffentlichkeit, die Wahrheit zu kennen.

Schumi lässt mich nicht mehr los.       

Schumacher hat sich mit Intelligenz und Strategie ein Leben aufgebaut wie kein zweiter Sportler. Sein Königreich am Genfersee ist ohne Vergleich.

Er hat - im Gegensatz zu seinem Bruder und den anderen 'Racers' - kein wildes Privatleben geführt sondern war glaubhaft an seiner Familie interessiert. Und nun ist mit einem Schlag alles auf eine Weise zerstört, wie es nicht schlimmer sein könnte. Ich hoffe für Schumacher, dass er nie mehr aufwacht. So verlässt er die Welt, ohne sich der grauenhaften Konsequenz seines Sturzes bewusst zu sein. Im Wachkoma zu liegen oder als Krüppel weiterleben zu müssen, könnte ein Mensch wie Schumacher wohl nicht ertragen!

Zwei, dreimal habe ich ihn begegnet - jedes Mal in Genf. Er war kleiner und nervöser als ich mir ihn vorstellte. Aber freundlich, beherrscht - ein Weltmeister eben. Ich habe kein Autogramm von ihm und habe mich auch nicht mit ihm nicht richtig unterhalten. Ich gehe den VIP's generell fast immer aus dem Weg, die sind mit in der Regel zu peinlich. Heute bereue ich dies im Fall des Michael Schumacher.


 

Russland eilt nun auch Amerika davon!                                                  10.05.15

Russland hat heute eine Bedeutung wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Es ist der fast allmächtige Putin, der im Gegensatz zu den westlichen Ländern seine Bevölkerung hinter sich weiss, welcher das riesige Reich autonom zu neuer Macht führt. Russland ist wohl die stärkste Militärmacht der Welt und vor allem auch motiviert.

Viel schlimmer: Die USA sind nun auch in Sachen Propaganda ins Hintertreffen geraten, kaum mehr jemand glaubt des westlichen Meldungen. Zweifel überall, vor allem seit dem NSA/BND-Skandal, welcher auch Deutschland in grösste Verlegenheit bringt. Frankreich kann nur noch durch Wahnsinns-Gesetze (Apologie du Terrorisme' verhindern dass sich das Volk über die Regierungslügen lustig macht! Und: Russland hat online aufgeholt. Im Gegensatz zu unserer nun sattsam enttarnten Lügenpresse kann man Moskau einigermassen trauen!

Die vom Westen (und den 'russischen' - in Wahrheit israelitischen Oligarchen) versuchte Schädigung des Landes und des Rubels sind ja unterdessen verpufft. Im Gegenteil scheint es, dass Russland nur viel stärker aus der Sache hervorgeht. Die Militärparade in der russischen Hauptstadt - eine an sich etwas veraltete Demonstration, Macht zu zeigen - ist jedoch für Putin zum Triumphzug geworden. Chinas Präsident Xi ehrte Putins Russland mit seinem Besuch und der Teilnahme an den Feierlichkeiten. Damit steht er für die grosse Bedeutung Russlands für China - das heute wirtschaftlich wohl bedeutendste Land, welches sich langsam aber sicher von USrael abwendet. Dies könnte vielleicht zum Weltfrieden beitragen - aber ein Amerika, das untergeht ist vielleicht noch gefährlicher als der Imperialismus durch 'den Westen'! Die Truppe um den Lügen-Obama wird ja nicht mal mehr durch die sonst so patriotischen Amerikaner ernst genommen. Die USA stehen vor einer totalen inneren Spaltung zwischen der verhassten Regierung und Adminstration und den Bürgern. Wie dies ausgehen könnte - nämlich in einem inneren, bewaffneten Tumult - wagt sich keiner so richtig auszumalen.

Was auch immer kommt: Putin ist heute wohl der wichtigste, mutigste und mächtigste Mann auf dem Globus. Die Welt beginnt zu begreifen, dass man ihm nun vertrauen muss. Wenn ihm nur nichts zustösst.

Dank den Lügen des zionistischen Westens!                 

Schon am Anfang des sogenannten Absturzes von MH17 zeichnete sich ab, dass wohl der  'Westen' - das heisst die NATO und hinter dem vermutlichen Abschuss stehen könnte. Die Anschuldigung der Donbass-Miliz habe ich nie geglaubt, denn es fehlt das Wichtigste in jedem Verbrechen: Das Motiv.

Dass die Westmedien lügen und Russland (meistens) die Wahrheit sagt ist unterdessen in der Meinung der Oeffetlichkeit tief verankert. Niemand traut mehr den Deklarationen der USrael gesteuerten West-Politikern und den ihnen gehörenden grossen Medien rund um den Erdball. Aus und vorbei mit dem Vertrauen.

Dass die Auswertungen der Flugschreiber nach Wochen des Schweigens nun 'geheim' bleiben zeigt, dass der Westen hinter der Katastrophe stehen muss und den Massenmord einfahch Russland in die Schuhe schieben wollte. Und damit haben wir auch das gesuchte Motiv!

Weil die ganze Welt den schändlichen Betrug erkannt hat, kann sich Putin unterdessen fast alles erlauben was er will.  Sogar die künftige Beherrschung der reichen Ost-Ukraine und vielleicht mehr. Die Invasion der Ukraine durch russische Kräfte ist zweifellos im Gange. Putin verstösst damit eigentlich gegen internationale Vereinbarungen. Er fordert USrael und damit die NATO direkt heraus.

 

Was sollen EU/NATO und die USA nun tun? Den Schwanz einziehen!   

Nun ist die Sache heikel - um nicht zu sagen hochexplosiv! Putin lässt es offensichtlich darauf ankommen. Wenn Europa - das heisst Deutschland und vielleicht Frankreich - gegen Russland antritt, haben wir den Anfang eines grossen europäischen Krieges. Dahinter stecken die zionistischen Interessen mit der Gier, sich die Oel- und Gasvorkommen in der Ukraine zu sichern und - nicht zu vergessen - die Pipelines, welche von Russland nach Europa führen. Bisher allerdings hat sich Putin als schlauer Fuchs gezeigt und ich hoffe, dass USrael die Zeichen versteht! Lasst dem Fuchs die Beute und fordert nicht noch den russischen Bär heraus!

 


 

WELCOME TO GAZA: Israels kriminelle Angriffe im Video.          01.05.15
 

Ja, sie haben es wieder getan. Vor den entsetzten Augen aller Welt. Mit Verachtung und Hass. Tausende Palästinenser - vor allem Kinder und Zivilisten - wurden in ihrem Gefängnis ermordet, verstümmelt und die Ueberlebenden sind für immer traumatisiert. Hunderttausende Menschen, die meisten ohnehin auf der Flucht, haben innert Tagen ihr bescheidenes Zuhause verloren.

Die Palästinenser sind gefangen zwischen der radikalen Hamas und Israel. Israel ist auf Ausweitung des Territoriums aus, Hamas auf pro-islamische Propaganda. Die Leidtragenden sind wie überall die Schwächsten - Frauen, Kinder, Alte. Sie werden schon in Kinderschuhen mit Hass infiziert - auf beiden Seiten! Von Israel bombardiert und von der Hamas als lebendige Schutzschilde ihrer Waffenlager benutzt, ist die zivile Bevölkerung das Opfer beider Seiten. Man kann angesichts der Bilder nur sprachlos sein - auch, wenn wieder ein Hamas-Terrorist einen israelischen Schulbus in die Luft jagt! Kein Ende.

Israel tut das, um die Gegend ethnisch zu säubern und zu übernehmen. Wer die territoriale Ausbreitung des israelischen Staates verfolgt, kann das gut verfolgen. Auch der von der Regierung unterstützte illegale Siedlungsbau hat grossen Anteil daran. Dutzende Male verurteilt, aber das beeindruckt das kriminelle Israel nicht! Was hier zu sehen ist , ist eine einzige Schande und der Westen - vor allem Merkels Deutschland - trägt mit die Schuld daran! Ist der Hass und die Wut dieser Menschen, welche so abgeschlachet werden unbegründet? Ich sage nein. Das ist Ausrottung pur! Wollen wir das wirklich so weiter hinnehmen?

 


HOME

 

BLOG